Hauptseite    » GEOGRAPHIE    » Naturschutzgebiete    » Staatliches Naturschutzgebiet Garagöl   

Staatliches Naturschutzgebiet Garagöl

  


align=
Der Staatliche Naturforst in Karagöl wurde am 17. Oktober 1987 mit Beschluss der Organe von Aserbaidschan und Armenien gegründet und zum Forst erklärt. Die Fläche beträgt 240 Hektar. Der Forst wurde im vulkanischen Tal Harabağ, südlich des Berges Büyük Işıklı (3552 m) auf 2650-2700 m Höhe erstellt. 
Die ökologischen Umstände der See führten dazu, dass hier nicht allzu viele Lebewesen leben können. Ferner gibt es im See Planktons und Bachflohkrebse. 
Die Gebiete um Işıklı Karagöl und Umgebung gehörten seit jeher Aserbaidschan an. Doch unsere verräterischen Nachbarn, die Armenier haben diese Gebiete eingenommen. Das Gebiet ist heute besetzt und die politischen Auseinandersetzungen beeinflussen die Zukunft des Gebiets auf eine sehr negative Weise.



Oxunub: 15026



Azərbaycan Televiziyaları
İnternet Radio