Hauptseite    » INSTRUMENTE    » Saiteninstrumente   

Über die Saiteninstrumente

  


Den Arten nach spielen die Saiteninstrumente in Aserbaidschan eine wichtige und besondere Rolle.   
Aus den Quellen sind viele Legenden über die Entstehung der Saiteninstrumente vorhanden. Den Legenden zufolge hängt der Darm eines von einem Adler zerfleischten Tieres an den Ästen eines Baumes. Danach trocknet dieser Darm aus, wird vom Asta gespannt und gibt im Wind Laute von sich. Die Menschen, die das wahrnahmen, haben dann das erste Saiteninstrument erfunden.
Diese Legende konnte bewiesen werden. In der Tat werden die Teile der Saiteninstrumente aus unterschiedlichen Holzarten, die Saiten und Bände aus Darmhaut hergestellt.
Bei der Entwicklung der Musik in Aserbaidschan änderten sich von Zeit zu Zeit und zeigte Wirkung bei der Entwicklung moderner Instrumente und wurden bis in unsere Zeit überliefert.
Saiteninstrumente werden je nach Spielart in vier Gruppen unterteilt:
1. Zupfinstrumente - Tar, Saz, Ut, Anun, Berbet, Rud, Rübap, Kopuz, Çöğür.
2. Streichinstrumente - Kemençe, Çegane.
3. Mit Fingern gespielte Instrumente (gespannt) - Çeng, Şirvan-Tambur.
4. Schlaginstrument - Santur. 



Oxunub: 12922



Azərbaycan Televiziyaları
İnternet Radio