Hauptseite    » ERDÖL    » Erdölunternehmer von Aserbaidschan   

Erdölunternehmer von Aserbaidschan

  


AĞA NEMETULLA 
Er wurde 1896 in der Stadt Sarab im Süden von Aserbaidschan geboren. Er ist der Erneuerer der Sowjetischen Erdölindustrie. Er entwickelte die Methode der Rohrneigung und des zweiläufigen Bohrens. Im Jahr 1941 grub er zum ersten Mal in Bibiheybet mit einem geneigten Rohr einen Schacht. 

ELEKBER SULEYMANOV Sohn von Bagır (1916-2000)
Professor E.Süleymanov arbeitete um Hydrotechnische Geräte und Schachtequipments zu produzieren, um das Erdöl und die Gasbetten im Hazar Meer zu bearbeiten. Er hat in diesem Bereich viele wissenschaftliche und praktische Vorschläge bekommen.
Durch ihn wurden Hydrotechnische Geräte und Schachtequipments produziert, um das Erdöl und die Gasbetten im Hazar Meer zu bearbeiten. Dies führte dazu, dass die Entwicklung vom herausholen des Erdöls in Aserbaidschan sich langfristig entwickelte. 

Veli oğlu HANOĞLAN BAYRAMOV (1933-1999)
H.Bayramov war einer von den Menschen, die die ««Neft Daşları»» konstruierten. Er nahm teil an vielen Tätigkeiten wie am Bau der ersten Minen in der Mitte vom Meer, am Bau von Häusern und Anlegestellen. Er arbeitete länger als 30 Jahren an schweren Bauarbeiten. 
 
BEHMAN HACIYEV, Sohn von Ebiş (1926-1998)
Durch die Führung von B.Hacıyev wurden an der Baustelle ««Neft Daşları»» Methoden wie geneigtes Bohren am Schacht, das Bohren von zwei Schächte durch geneigtes Bohren, das Erbauen von großen Bereichen für die Sammlung und das Beschützen von Erdöl, neue Methoden für die Inspektion der Schächte, die Durchführung von komplexen Methoden für die Rohrleitungen, Kommunikationsarbeiten, Transport und Entleerung von Erdöl durch Tanks. Er schlug neue Sicherheitstechnologien für Probleme der Bearbeitung von Minen von Kasachstan vor, die aus Schwefel und Hydrogen bestehen und weitere Sicherheitstechnologien für die Prüfung von der Sonde und dem Erfolg von den Materialien, die dazu dienen Ladungen zu tragen. 

MİRKAZIM MEMMEDOV, Sohn von Mirehed (1911-1997) 
M.Memmedov arbeitete um die berühmten Erdöl und Gasminen am Hazar Meer von Aserbaidschan zu bearbeiten und leiste Dienste in der Form von schweren Arbeiten.  

AĞA ALİYEV, Sohn von Gurban (1911-1997)
A.G.Aliyev war ein Geologie-Mineralogie Doktor und ein gedienter Ingenieur von Aserbaidschan. Nach den geologischen Erforschungen machte er Schätzungen über die Erdöl und Gasminen in Abşeron und Baku. Außerdem bestimmte er wo geologischen Erforschungen durchzuführen waren. Er war der legendäre Entdecker vom Gebiet ««Neft Daşları», wo man am Hazar Meer viele Erdöl und Gasminen fand. Manche von den Minen waren ««Neft Daşları»», «Gürgen-Deniz», «Kum Adası», «Bahar» und andere. Neben dem Kurgebiet waren Erdöl und Gasminen in «Kürovdağ», «Mişovdağ» und in der Halbinsel Abşeron, «Şabandag», «Garadag», «Garaçuhur» und es wurden weitere 20 Erdöl und Gasminen gefunden. Nachdem das Gebiet ««Neft Daşları»» entdeckt wurde, wurden auf der Antiklinal Strecke Erdölminen mit großen Reserven wie «Güneşli», «Çırag», «Azeri», «Kepez» gefunden.

ENVER MEMMEDOV, Sohn von Eliheyder 1930-1996)
Unter der Führung von E.E.Memmedov wurde die rationale Anwendung vom Gebiet ««Neft Daşları»» und den «Palçıg Pilpilesi» Minen realisiert, Kondensierung und Bewässerungsmethoden wurden durchgeführt und Erforschungsarbeiten für neue Perspektivbereiche wurden gemacht. Mit seiner aktiven Teilnahme wurden Projektarbeiten von der Mine «Güneşli» und von der Schicht mezozoy von der Mine «««Neft Daşları»»» ausgeführt. 

YUSİF KERİMOV, Sohn von Hankişi (1925-1995)
Yusif Kerimov, Sohn von Hankişi fing an als Stellvertreter des Ausgrabungsmeisters am Meer zu arbeiten. Er nahm aktiv Teil an verschiedenen Aufgaben wie das Finden von Minen in Gebieten wie ««Neft Daşları»», «Kürgen-Deniz», «Kum Adası-Deniz» und «Cenub». Wegen seinen Leistungen bekam er den Orden Sozialistischer Fleißheld, das Lenin Medaillon und 2 Mal das Ehre Medaillon. Im Jahr 1960 führte er den Betrieb, der die Ausgrabungsarbeiten an den Baku Minen ausführte. Während er diese Pflicht ausübte arbeitete er nicht nur als Grabungsmeister, sondern er zeigte auch, dass er die Begabung als Verwalter und Organisator hat. 

NEFTÇİ GURBAN (1926-1994)
Er ist der erste Organisator, der  es schaffte auf offenen Meeren Erdöl und Gas herauszupumpen. Er leistete wichtige Dienste um schwimmende Ausgrabungsgeräte wie «Şelf-1» den Konditionen vom Hazar Meer anzupassen. Diese Geräte arbeiteten in 200 Meter Tiefe und sicherten, dass die Mine Kaveroçkin (die heutige «Çırag» Mine) gefunden wurde und dass man an neuen tiefen Strukturen Erforschungen durchführen konnte. Unter der Führung von A.G. Abbasov wurde die Produktionsplattform im stillen Meer erbaut. Er bereitete die neue Methode für die Bildung der  stillen Plattform an tiefen Stellen des Hazar Meeres vor. Er leistete viele Dienste um große Minen wie «Güneşli», «Çırag», «Azeri», «Kepez» zu finden. 

Gulu oğlu CÜMŞÜD İBRAHİMOV (1929-1988)
G.C.İbrahimov spielte eine große Rolle während der Suche nach den Minen «Güneşli», «Çırag», «Azeri», «Kepez».

İSRAFİL HÜSEYNOV, Soh von Sami (1931-1986)
İ.Hüseynov und sein Team arbeiteten in offenen Meeren und fanden in 69 Tagen den Schacht mit der Nummer 1531 (2040 m). Die Arbeitsgeschwindigkeit am Schacht war nach Plan 290,5 m/dez-Monat, nach der Norm betrug die Geschwindigkeit 365,9, aber man erreichte eine Geschwindigkeit von 496,9 m/dez-Monat. Diese Tätigkeit brach den Europarekord für geneigte Ausgrabungen. 
Das Team von İ.Hüseynov war das erste, das einen mechanischen Holder und verschiede Typen von mechanischen Öffnern ausprobierte. Außerdem benutzten sie 10 Kraftgeräte um die Ausgrabungspumpe zu bewegen und sicherten die automatische Arbeit von Dieselgeräten. Somit konnten sie vom Dieselöl sparen und den Level der Produktion steigern. Durch die Bearbeitung von Erdöl im Hazar wurde der Name von İ.Hüseynov bekannt. 

Cabbar oğlu ALİ EMİROV (1915-1979)
Als das Einkommen vom Erdöl-Gas in den fünfziger Jahren in Aserbaidschan anfing sich zu reduzieren, begann man anzufangen mit Teilnahme von Ali Amirov die Erdöl- und Gasmine «Kum Adası» zu bearbeiten. Weil es einen anormalen hohen Schichtdruck in der Mine gab, war es schwer den fünften Schacht zu bearbeiten, aber Ali Amirov und sein Team schaffte es trotzdem. Amirov und sein Team bearbeiteten den Schacht mit hohen Gas und Gas Kondensator und fanden auch das Bett «Kum Adası». Danach begann die Erdölindustrie von Aserbaidschan wieder zu wachsen. Die spätere Nutzung von den Erdöl- und Gasminen «Bahar», «Sengeçal», «Duvanı-Deniz», «Bulla-Deniz» etc. führte die Erdölindustrie von Aserbaidschan wieder nach oben. Ali Amirov spielte dabei eine große Rolle.

GARAŞ EMİROV, Sohn von İbrahim (1926-1973)
Minen wie «Kürovdağ», «Mişovdağ», «Garabağlı», «Kursengi» und andere große Erdölminen wurden im Jahr 1957 mit der direkten Teilnahme von Garaş Emirov gefunden. Garaş Emirov bohrte zusammen mit seinem Team in 10 Jahren 44 Schachte aus. Die totale tiefe dieser Schächte betrug 113.350 Meter. Das bedeutete, dass man monatlich auf jeder Plattform mehr als 1000 Meter Schächte Ausgebohren hatte. Dieses Resultat ist ein Rekord. Nach dieser gespannten Heldentat steigerte sich im Şirvan Gebiet  die Roherdölproduktion. 1/3 vom Erdöl in Aserbaidschan wurde in Şirvan  produziert. 

RÜSTEM RÜSTEMOV, Sohn von Aziz (1910-1960)
Er wurde ein berühmter Bohrer. Er schaffte die Bearbeitung der Erdöl- und Gasminen Kum Adası und Karadağ an der Iliç Bucht und an Meeresgebieten. Sein Team war das erste, das schwere Bohrröhre unter gemischten geologischen Umständen anwendete  und sie schafften es die Bohrgeschwindigkeit zu steigern.  



Oxunub: 76942



Azərbaycan Televiziyaları
İnternet Radio