Hauptseite    » ERDÖL    » Erdölinstitutionen    » Staatliche Erdölgesellschaft   

Staatliche Erdölgesellschaft

  


src=http://azerbaijans.com/uploads/socar22222.jpg

Die Staatspetroleum Firma von Aserbaidschan (ARDNŞ, SOCAR) ist einer der größten Erdöl Firmen. Die Firma wurde für folgende Zwecke gebildet: Um die Erdöl Reichtümer zu gebrauchen; dies ist die Staatspolitik von  Aserbaidschan. Die Staatspetroleum Firma von Aserbaidschan wurde mit der Bestimmung vom 13.09.1992 des Staatspräsidenten H.Aliyev unter der Struktur von der Produktionsunion von Azernefkimya gebildet
Die Firma “Azerpetrol“, welche die Petroleumindustrie von Aserbaidschan in einem Punkt vereinigte war an anderen Firmen im Level der Sowjet Union und verschiedenen Institutionen wie die Produktionsunion gebunden (Sowjetische Volkskommissare, Sowjetisches hohes ökonomisches Komitee, Sowjetische Schwerindustrie, Ökonomisches Komitee von Aserbaidschan SSC). Der Name von der Firma wurde Azerpetrolkomite, Azerpetrolkombinat (später Azerpetrol, Azerpetrolzavodlar und Azerpetrolmaşıngayırma) und Azerpetrolçıkarma. Die Firma besitzt zwei Erdölsäuberungsfirmen, ein paar internationale Erdöl und Gasrohrleitungen und ein paar Ingenieurfirmen. Nach dem Budgetvolumen ist sie die 68 größte Firma der Welt.
Die Tätigkeiten der Firma SOCAR sind wie folgt: das Suchen und bearbeiten von Erdöl und Gasmienen an allen Gebieten des Landes als auch an Land und Meerbereichen. Die Vorbereitung, Produktion und Transport von Erdöl, Gas und Gas Kondensat. Außerdem der Verkauf von den Produkten aus  Erdöl, Gas und Gas Kondensat im Inland und Ausland.  Die Firma führt außerdem eine große Menge an wissenschaftlichen Erforschungen und Projektarbeiten aus. Im Moment gibt es in Aserbaidschan 57 Minen die mit Erdöl bereichert sind. 18 davon befinden sich am Aserbaidschan Sektor des Hazar Meeres und die anderen am Land. Das Hazar Gebiet hat generell ein Potenzial von 30 Milliarden Tonnen und 18-20 Trillionen Kubikmeter Naturgas. Diese Menge entspricht %15 der Hydrokarbon Ressourcen der Welt. Im Hazar Gebiet, das Aserbaidschan gehört gibt es ein Potenzial von 3-5 Milliarden Tonnen Erdöl und 5 Trillionen Kubikmeter Naturgas.

Tätigkeiten der Firma in fremden Ländern
Die Firma SOCAR hat in ein paar Städten Vertretungen aufgemacht und plant Erdöl-Chemie Komplexe in Istanbul Teheran, Astana, Buhara, Frankfurt, Genf, London, Wien, Tiflis, Kiew und Rumänien zu eröffnen. Die Produkte, die in dieser Fabrik produziert werden, werden zu Europäischen Ländern geschickt. Dir Handelsvertreter von SOCAR in Deutschland und Österreich kooperieren mit europäischen Firmen um das Projekt Nabucco zu realisieren. Im Jahr 2008 wurde in der Schweiz SOCAR Trading SA eröffnet. Die Hauptaufgabe dieser Firma ist der Verkauf vom Erdöl von Aserbaidschan an Europäische Länder. Der aktive Fond der Firma beträgt 5 Millionen Schweizer Franken. 
Im Jahr 2007 bildete die Türkei einer die größten Raffinierungsfabriken Petkim.  
Die Staatserdölfirma von Aserbaidschan wird bis Ende 2011, 17 Benzinstationen eröffnen. Bis zum Jahr 2015 werden in Rumänien 300 Benzinstationen der Firma eröffnet. 

Eine Zweiggeschäft der ARDNŞ “SOCAR Energy Georgia” Ltd wurde im Jahr 2006 gebildet. Alle Tätigkeiten der Firma werden in Georgien ausgeführt. Die Haupttätigkeit der Firma ist der Pauschal- und Einzelverkauf vom Erdöl in Georgien, der Import von Erdöl und Erdölprodukten, der Import von verflüssigtem Gas, der Bau vom Erdölterminal und von Lagern. Die Firma verwaltet den Verkauf von %71 Erdöl und den Verkauf von %61 Diesel.
Der Terminal Kulevi ist auch unter der Verwaltung der Firma. ARDNŞ importiert zu Georgien jedes Jahr 20.000 Tonnen Erdölprodukte und 15.000 Tonnen Benzin. Das Investmentvolumen, das die Firma bis heute in die Ökonomie von Georgien investiert hat, beträgt 400 Millionen USA Dollar. Außerdem war SOCAR 3 Jahre lang der größte Steuerzahler von Georgien (in den Jahren 2008, 2009, 2010). Allein im Jahr 2010 zahlte SOCAR dem Budget von Georgien 100 Millionen USA Dollar. ARDNŞ eröffnete auch ein paar Benzinstationen in Georgien. Im Moment gibt es in Georgien 60 Benzinstationen von SOCAR. Nach dem Kontrakt vom Jahr 2010 wurde die Firma “SOCAR Energy Georgia” der Hauptsponsor von der Fußball Föderation von Georgien. Am 12. April 2011 eröffnete SOCAR die 66. Benzinstation in Georgien. 

Zweigfirmen 
Umeo- Beschafft das Erdöl von Aserbaidschan mit Hilfe der Rohrleitung Baku-Novorossiysk zum Hafen Novorossiysk. 
Azfen BM – SOCAR Partnerschaft
SOCAR cape – SOCAR Partnerschaft

SOCAR führt mit vielen Firmen Projekte aus um Erdöl und Naturgas vom Meer oder vom Land aus zu transportieren. Bis heute hat SOCAR  in mehr als 20 Ländern und mit mehr als 30 Firmen 26 Kontrakte für das Erdöl und Naturgas von Aserbaidschan unterschrieben. Die Naturgasleitungsprojekte   “Azeri-Çırag-Güneşli”, “Şahdeniz”, Bakü-Tiflis-Ceyhan (BTC) und Süd- Kaukasus sind sehr wichtig. Projekte wie Azeri-Çırag-Güneşli” und “Şahdeniz” wecken die Aufmerksamkeit der Welt und verwirklichen sich im Gebiet Hazar von Aserbaidschan.  
Nach dem Abkommen erfolgt die Verarbeitung von den Betten in 3 Phasen. Das Projekt Phase 1 umfasst den Zentralanteil des “Aserbaidschanischen“ Mine, das Projekt Phase 2 umfasst die Verarbeitung der West- und Ostgebiete des “Aserbaidschanischen“ Mine, das Projekt Phase 3 umfasst die Verarbeitung vom  Anteil in der Tiefe des “Aserbaidschanischen“, “Çırak“ und vom “Güneşli“ Mine.  



Oxunub: 47668



Azərbaycan Televiziyaları
İnternet Radio