Hauptseite    » Staatliche INSTITUTIONEN    » Ministerien    » Ministerium für Ausnahmezustand von Aserbaidschan   

Ministerium für Ausnahmezustand von Aserbaidschan

  


src=http://azerbaijans.com/uploads/FHN-nin-emblemi-1.jpg

Das Ministerium für Ausnahmezustand von Aserbaidschan ist das zentrale Ausführungsorgan zum Schutz vor Naturkatastrophen, technogenen Unfällen, Bränden, ferner Aufhebung von Umständen nach Katastrophen. Das Ministerium setzt beim Zivilschutz die Staatspolitik und Rettungsaktionen durch, koordiniert die Tätigkeiten anderer Organisationen.
Das Ministerium für Ausnahmezustand von Aserbaidschan wurde mit Erlass des Staatspräsidenten von Aserbaidschan, İlham Aliyev, vom 16. Dezember 2005 gegründet.
Das Ministerium schützt das Volk im Rahmen des Zivilschutzes mit Maßnahmen gegen geophysische, geologische, meteorologische, hydrogeologische, ozeanologisch-geologische Naturkatastrophen, Brände, Einstürze von Gebäuden, chemischen, radioaktiven und biologischen Gefahren und Gase.
Außerdem bietet es Schutz bei Unfällen bei Stromsystemen, lebenswichtigen Systemen, der Erdöl- und Erdgasbeförderung, bei Unfällen von Verkehrsmitteln und leistet Hilfe nach Naturkatastrophen und Unfällen, bei Feuer und dem Transport von Schiffen.

Anschrift: AZ1073, Baku, M.Müşfiq küçesi, 501. mahelle
Tel.:  (+994 12) 512 00 61      
Fax: (+994 12) 512 00 46
info@fhn.gov.az
http://www.fhn.gov.az



Oxunub: 14373



Azərbaycan Televiziyaları
İnternet Radio