Hauptseite    » HAUPTSTADT    » Baku    » Der Staatszirkus von Baku   

Der Staatszirkus von Baku

  


align=

Die Geschichte der nationalen Zirkuskunst in Aserbaidschan lehnt sich an eine sehr frühe Zeit zurück. In den frühen Zeiten der Volkstänze wie „Kovkan“, „Zorhana“, den Zeltvorführungen und den Vorstelllungen der Seilt und den Vorstelllungen der Seiltänzer und Ringer waren schwierige Vorführungen der heutigen Jongleure, Seiltänzer, Akrobaten und anderer Künstler des modernen Zirkus zu sehen.
Der erste professioneller Zirkus und Zoo in Aserbaidschan wurde in den 90er Jahren des XIX. Jahrhunderts durch die berühmten Gebrüder Nikitin gegründet. Als dieser aus Holz errichtete Zirkus kurze Zeit später abbrannte, wurde 1905 in einem anderen Bezirk der Stadt ein neuer Zirkus errichtet und in Dienst genommen.
1945 wurde die erste Zirkusgruppe von Aserbaidschan gegründet. Die Gruppe befasste sich nicht nur aus Zirkusnummern, auch Popsänger und Balletttänzer nahmen teil. Die Gruppe bestehend aus Enver Guliyev, den „Sternenschwestern“, dem Akrobaten Elihan und anderen Künstlern bestehende Truppe führte erfolgreiche Vorführungen in der früheren Sowjetunion, in Afrika, Asien, Amerika und Europa vor. 1967 zog der Staatliche Zirkus von Baku in das heutige durch die Architekten E. İsmayılov und F. Leontyev errichtete Gebäude ein.
Der Staatliche Zirkus von Baku ist z. Z. einer größten Zirkusse der Welt. Neben einheimischen Zirkuskünstlern treten auch ausländische Zirkusgruppen auf.



Oxunub: 24326



Azərbaycan Televiziyaları
İnternet Radio