Hauptseite    » HİSTORİSCHEN TAGE    » September   

September

  


1. September
1900 – wurde berühmter Zirkusartist, Ringer Raschid Yusifov (1900-1982) geboren.
1907 – wurde Doktor der philologischen Wissenschaften, Professor Nasir Mammadov geboren.  
1919 – das Parlament der Volksrepublik traf die Entscheidung über die Begründung der ersten Hochschule im Aserbaidschan – Baku Staatliche Universität.
1924 – starb berühmter Millonär und Wohltäter Hadschy Seynalabdin Tagiyev. 
1949 – in der Aserbaidschanischen SSR begann der Übergang zur siebenjährigen Schulpflicht.
1992 – wurden zwischen der Republik Aserbaidschan und den Vereinigten Arabischen Emiraten (erkannte die Unabhängigkeit unserer Republik am 26. Dezember 1991an) diplomatische Beziehungen aufgebaut. 

2. September
1829 –wurde den Edirne Vertrag über die Ergebnisse des nächsten Krieges  zwischen Russland und Osmanischen Imperium (1828-1829) unterzeichnet.
1994 –ständiger Vertreter der USA in der UNO Madlen Obrayt als persönlicher Vertreter des Präsidenten Bill Klinton kam in Baku an.
1920 –in Baku wurde 1. Kongress der Ostvölker  geöffnet. 
1827 – am 2. September okkupierten russische Truppen die Südterritorien vom Aserbaidschan.
1991 – Bildung der fiktiven „Bergkarabachischen Republik“.

3. September
1826 – in russisch-iranischen Krieg erlitten iranische Truppen  die Niederlage.  
1951 –  in Baku wurde der Volksartist, berühmter Schauspieler Jaschar Nuri (Nuriyev) geboren. 
1993 – auf der Versammlung des Milli Medschlis wurde die Entscheidung über die Affiliation Aserbaidschans in die Gemeinschaft der Unabhängigen Staaten getroffen.
2008 – Vizepräsident der Vereinigten Staaten von Amerika Dik Tscheyni kam in Baku an. 
1945 – in Tabris wurde demokratische Partei gegründet. 
1991 – die Wahl H.A.Aliyevs zum Vorsitzenden des Ali Medschlis der AR Nachitschewan.
   
4. September
1804 – Neben Dorf Gamarli des Chanat Irevan (gegenwärtige Siedlung Artschat vom Armenien) fand der Kampf zwischen den Truppen von Zarenrussland und Iran statt.  
1918 – Nach dem Ruf  der Daschnak-eser-menschevistischen  „Zentrokaspische Diktatur“ Regierung begann englischer Militärkontingent die Stadt zu verlassen. 
1991 – auf der außerordentlichen Tagung (begann die Arbeit von 3. September) des Ali Medschlis Nachitschewans wurde die Organisationsfrage behandelt. 
1921 – wurde Volksschriftstellerin Asisa Dschafarsade geboren. 
1932 – wurde berühmter aserbaidschanischer Dichter Hafis Bachysch geboren. 

5. September
1892 – wurde berühmter Musiker, Volksartist Ahmad Bakichanov geboren. 
1914 – wurde verdienter Wissenschaftler und Techniker vom Aserbaidschan, Wissenschaftler-Erdölarbeiter Mammadpascha Gulusada (05.09.1914-28.02.1994) geboren.
1935 – wurde Volksartist, in den Theater-, Kino- und Fernsehensaufführungen unvergessliche Gattungsgalerie gebildete hervorragender Schauspieler Sayavusch Aslan geboren. 
1944 – im Dorf Maralsami des Bezirks Mehri vom Westaserbaidschan wurde Persönlichkeit des öffentlichen Lebens, Dichter, Dramaturg, Publizist Hidayat Orudschov geboren.  
1991 – wurde Präsidentenerlass über die Bildung des Verteidigungsministeriums der Republik Aserbaidschan verabschiedet.  
1993 – Heydar Aliyev, der als Präsident fungierte, kam in Moskau mit Besuch an. 
Das war erste Reise Heydar Aliyevs im Ausland nach der Rückkehr zu Macht.
2002 – der Präsident Heydar Aliyev verabschiedete einen Erlass „Über die zusätzliche Maßnahmen auf dem Gebiet der Vermehrung der Staatssorge für die Entwicklung der Massenmedien“.
                           
6. September
1841 – in Schuscha wurde aserbaidschanische Dichterin Fatma Chanym Kamina geboren. 
1916 – erster aserbaidschanischer Flugzeugführer, Offizier der Armee vom Zarenrusslands Farruch Aga Gayibov nahm am ersten Luftkampf über Vilnus während des Ersten Weltkriegs teil.  
1918 – die Delegation der Volksrepublik Aserbaidschan traf in Istanbul mit der Regierung des Osmanischen Imperiums.
1942 – Im Gang des Großen Vaterländischen Kriegs wurde Nationaldivision 416. Taganrog aus den Aserbaidschanern organisiert. Division legte einen Weg vom Nordkaukasus bis Berlin zurück. 

7. September
1914 – wurde berühmter Literaturwissenschaftler und Theaterwissenschaftler, Persünlichkeit des öffentlichen Lebens Dschafar Dschafarov (07.09.1914-19.09.1973) geboren.
1918 – am 7. September die Regierung der Aserbaidschanischen Demokratischen Republik  traf die Entscheidung über die Regel der Aserbaidschanischstunde für die nichtmoslemischen Studenten der Mittel- und Hochschulen. 
1939 – in Baku wurde Dichter, Übersetzer, Drehbuchautor Mansur Vakilov (Mansur Fachri) geboren. 
1991 – armenische Diversantengruppe verübten nächsten Terrorakt gegen Aserbaidschaner von Bergkarabach.  
1998 – Internationale Baku Konferenz über die Wiederherstellung der historischen Seidenweg 
2000 – am Gipfel des Jahrhunderts von UNO in NeuYork teilgenommener Aserbaidschanischer Präsident trat auf  Akt der Vollversammlung der UNO auf.
2006 – auf 60. Tagung der Vollversammlung von UNO wurde neues Dokument über die Folgen des Krieges Armeniens gegen Aserbaidschan aufgenommen. 

9. September
1126 – wurde großer aserbaidschanischer Dichter Chagani Schirvaniu geboren. 
1578 – zwischen dem Sefevi-Staat und Osmanischen Imperium begann zweite Etappe des vieljährigen Krieges.
1900 – wurde hervorragender Chemiker vom Aserbaidschan, Akademiker Habibulla Schahtachtinski geboren. 
1991 – Armenische Diversanten verübten nächsten Terrorakt gegen den Aserbaidschaner im Garabach.
1942 – nach dem Beschluss des Staatlichen Verteidigungskomitees von UdSSR (Vorsitzende Iosif Stalin) wurde auf dem Territorium Aserbaidschans den Kriegzustand offiziell erklärt.  
1991 – erkannte Pakistan die Unabhängigkeit Aserbaidschans und zwischen beiden Ländern wurden diplomatische Beziehungen aufgebaut. 
1997 – in Strasburg auf dem Gipfeltreffen die Mitgliedsländer des Europarats wurde Aserbaidschan, Georgien, Ukraine und Moldawien genannte Vereinigung GUAM gebildet.     

10. September
1618 – zwischen dem Staat Sefevi und Osmanischen Imperium wurde den Marand Friedensvertrag über  die Ergebnisse des nächsten Kriegs geschlossen (1616-1618).
1822 – wurde erster aserbaidschanischer Admiral Ibrahim Aslanbeyov geboren. 
1917 – in Ordubad wurde Volksartistin, eine der ersten Schauspielerin des Nachitschewanischen Staatlichen Dramatischen Theaters Firusa Alichanova (1917- 24.11.1994) geboren.
1931 – in Gandscha wurde Vokalist, lange Zeit Solist des Musikkomödientheaters gewesener Mobil Ahmedov (1931 - 3.6.2006) geboren.
1939 – nach dem Beschluss des Obersowjets der Aserbaidschanischen SSR wurden in der administrativ-territorialen Teilung der Republik verschiedenen Veränderungen gemacht. 
1947 – im Dorf Tschemenli des Bezirks Agdam wurde Prosaik, Publizist Mustafa Tschemenli (Mustafa Mustafayev) geboren.

11. September
1795 – neben Tiflis fand die Schlacht zwischen den Truppen des georgischen Zar II Irakli und den Truppen des iranischen Schahs Aga Mahammad Kadschar statt.
1813 – ganzes Aserbaidschan außer Nachitschewan gehörte zum Russland an. Und im Jahr 1828 Nordteil Aserbaidschans gehörte völlig zum Russischen Imperium an.  
1913 –  wurde berühmter Kinoregisseur und Operator, Volksartist Muchtar Dadaschov (1913-1998) geboren.
1914 -  starb hervorragender türkischer Aufklärer, Prosaiker und Denker Ismayil Gaspyraly (Gaspirski) (8.3.1851 - 11.9.1914).
1996 – Ministerkabinett des Europarats für die Angehörigkeit Aserbaidschans zum Europarat und die Beschleunigung des Prozess des Übergages zur Demokratie nahm diei Deklaration Nr. (96) 32 über die Intensivierung der Verhandlungen mit Baku.

12. September
1723 – zwischen dem Zarenrussland und Sefevi Staats wurde den Peterburg-Vertrag geschlossen. Nach dem Vertrag gehörten die kaspische Territorien Aserbaidschans (Derbend, Baku, Salyan, Lenkaran, Reşt, Ansai) zum Russland.
1801 – Zar I Aleksandr verabschiedete Manifest über die Angliederung Westgeorgien zum Russland. 
1887 –  wurde hervorragender Schriftsteller, Übersetzer und Persönlichkeit des öffentlichen Lebens Yusif Vasir Tschemensemenli (1887-1943) geboren.
2001 – starb Schriftsteller, Überstezer Manaf Faradsch oglu Süleymanov (3.3.1912, Lahydsch - 12.9.2001, Baku).

13. September
1826 – fand Schlacht bei Gandscha, die wesentlich auf dem Gang des zweiten russisch-persischen Krieges (1826-1828)  einwirkte, statt.  
1905 – wurde der verdiente Artist vom Aserbaidschan Suleyman Tagisade geboren. 
1919 – Der Ministerpräsident der Volksrepublik Aserbaidschan Nasib Bey Yusifbeyli sich ans Parlament gewendete und teilte über seinen Rücktritt.
1922 – wurde berühmter aserbaidschanischer Wissenschaftler, Akademiker Latif Imanov geboren. 
1933 – wurde hervorragender Komponist, Volksartist von UdSSR und Aserbaidschan Arif Malikov geboren. 
1936 – nach dem Beschluss der Rat der Volkskommissaren wurde in Baku Zentrales Pionierhaus gegründet.

14. September
1939 – im Dorf Yenigun des Bezirks wurde der Schriftsteller, Dramaturg Aslan Gahramanly geboren.  
1914 – wurde berühmter Komponist Midhad Ahmadov geboren.  
1920 – in Tabris wurde der Begründer der Nationalsregierung vom Südaserbaidschan Schey Mahammad Chiyabani getötet.
1924 – wurde der Volksdichter, der Staatspreisträger Huseyn Arif geboren. 
1991 – in Baku fand außerordentlicher 33. Kongress der Aserbaidschanischen Kommunistischen Partei statt.
1994 – wurden zwischen der Republik Aserbaidschan und dem Staat Katar diplomatische Beziehungen aufgebaut.   
1998 – in Baku begann der Kongress der aserbaidschanischen Frauen. In der Zeit der Unabhängigkeit war  das erste Forum der aserbaidschanischen Frauen.  

15. September
1918 – unter der Leitung von Nuru Pascha Kaukasische Islamische Armee der aserbaidschanisch-türkischen (osmanischen) Streitkräfte reinigten Baku von der Regierung „Zentrokaspischen Diktatur“ und den Resten von Daschnaken. 
1918 –  in Gandscha erschien offizielle Zeitung der Volksrepublik Aserbaidschan, erste Nummer der Zeitung „Aserbaidschan“, die das Organ des Volksparlaments war. 
1943 - Regisseur, Drehbuchautor Chamis Muradov geboren. 
1959 – wurde Sängerin, Volksartist Briliant Dadaschova.
2004 – nach dem Erlass des Präsidenten Ilham Aliyevs  (21. August 2004) begannen die Unterrichten des neuen Schuljahrs in allen Bildungseinrichtungen Aserbaidschans von 15. September.
2004 – in Astana in den Rahmen des Gipfels von GUS mit der Teilnahme des Präsidenten von Russland Vladimir Putin fand zwischen den Präsidenten von Aserbaidschan und Armenien Ilham Aliyev und Robert Kotscharyan nächstes Treffen statt.   
2007 – starb der Volksmaler Elbey Rsaguliyev (17.6.1926 - 2007).
2008 – Präsident Ilham Aliyev unterzeichnete den Erlass über die Bestätigung “Das Staatsprogramm über die Reduzierung der Armutsrate und anhaltende Entwicklung in der Republik Aserbaidschan in Jahren 2008-2015”.
16. September
1790 –wurde der aserbaidschanischen Wanderer Hadschy Seynalabdin Schirvani geboren. 
1909 wurde aserbaidschanischer Wissenschaftler, Doktor der Chemiewissenschaften, Akademiker Issat Orudschov geboren.  
1918 – wurde Handelsvertrag zwischen der Regierung der Aserbaidschanischen Volksrepublik und der Regierung des Osmanischen Imperiums unterzeichnet. 
1926 – wurde berühmter Erdölarbeiter von Aserbaidschan Garasch Amirov (1926-1973) geboren.
1940 – wurde der Volksartist, Television- und Kinoregisseur Vasif Babayev geboren.
1988 – in Baku fand die Öffnung des Republikanischen Schachzentrums statt. 
1989 –  Obersowjet der Aserbaidschanischen SSR stellte den Antrag dem Präsidium des Obersowjets UdSSR über die Beseitigung des „Besonderen Verwaltungskomitees“ im Autonomen Gebiet Bergkarabach.
1989 – armenische Diversante verübten nächsten Terrorakt gegen Aserbaidschan.  
17. September
1909 – wurde erste aserbaidschanische Flugzeugführerin Leyla Mammadbayova geboren. 
1917 – wurde die berühmte Militärperson von Aserbaidschan, General der Artillerie Huseyn Rasulbeyov geboren. 
1918 – Regierung der Aserbaidschanischen Volksrepublik siedelte aus Gandscha, wo sie drei Monate wirkte, in Baku über. Baku wurde offiziell die Hauptstadt der Republik erklärt.  
1988 – im administrativen Zentrum vom Bergkarabach in Stepanakert (Chankendi) begannen die Invasionen der armenischen Truppen in die Häuser der aserbaidschanischen Bevölkerung.

18. September
18. September feiert man in unserer Republik als Tag der Musik von Useyir. 
1048 – die Armee des auf den aserbaidschanischen Böden formierten Seldschuk-türkischen Staats zerstörte die vereinigte byzantische, armenische und georgische Truppen.
1885 – in Schuscha wurde genialer Komponist, Musikwissenschaftler, Dramaturg, Publizist, Pädagoge Useyir Hadschybeyov (1885-1948) geboren.
1885 – hervorragender Komponist und Dirigent Muslum (Abdulmuslum)  Magomayev (1885-28.7.1937) geboren.
1978 – starb hervorragender Schauspieler, Regisseur, Volkskünstler Adil Isgandarov (5.5.1910-1978).
1988 – in Teheran starb großer Dichter, großer Vertreter der Aserbaidschanischen Poesie des 20. Jh. Mahammadhuseyn Schahriyar (1906-1988).
2002 – im Terminal Sangatschal fand feierliche Öffnung der Exporthauptrohrleitung Baku-Tbilis-Dscheychan statt.
2006 – der Präsident vom Aserbaidschan Ilham Aliyev nahm am in der türkischen Stadt Antaliya stattgefundenen Kongress für Freundschaft, Brüderschaft und Zusammenarbeit  der 10. Freundschaft der türkischen Staaten und Gesellschaften teil.

19. September
1909 – wurde hervorragender Sprachwissenschaftler, Akademiker Mammadaga Schiraliyev geboren. 
1922 – wurde hervorragender aserbaidschanischer Komponist, Volksartist von UdSSR Rauf Hadschiyev geboren.  
1939 – wurde hervorragender Orientalist, Kritiker und Übersetzer, Doktor der philologischen Wissenschaften geboren. 
1992 – in Sotschi durch Vermittlung vom Verteidigungsminister von Russland wurde während des Treffens der Verteidigungsminister von Aserbaidschan und Armenien das Abkommen über die Abbrechung des Feuers unterzeichnet. 
1997 – die Kopräsidenten der Minsk Gruppe der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa  kamen in Region mit Plan der „stufenweise Lösung“ des bergkarabachischen Konflikts an.
2002 – im Zusammenhang mit den Veränderungen in der Verfassung der Republik Aserbaidschan traten in Kraft veröffentlichte in der Presse Gesamtergebnisse des am 24. August  2012 stattgefundenen Referendums.

20. September
1827 – während des russisch-persischen Kriegs ergriffen die russischen Truppen unter der Leitung von General Paskevitsch die strategische Bedeutung habende Festung Sabirabad des Chanats Irevan.
1906 – wurde Schriftsteller-Dramaturg  Schamsaddin Abbasov geboren. 
1907 – Im Amirvarly des Bezirks Dschabrayil wurde berühmter Mathematiker, Akademiker Aschraf Huseynov (1907-1980) geboren
1881 – wurde hervorragender Politiker und Staatsmann, Mitglied des Parlaments der Aserbaidschanischen Volksrepublik Aslan Bey Safikurdski geboren.  
1918 – im Feld Aghdschagum neben der Stadt auf der Kaspischen Küste vom Turkmenistan Kransnovodsk (gegenwärtige Turkmenbaschy) wurden „26 Baku Komissaren“ erschossen.
1919 – wurde berühmter Kinoregisseur, verdienter Künstler Aschdar Ibrahimov geboren. 
1921 – wurde hervorragender Astronom, Begründer des Schamachy Astrophysik Observatoriums ANWA, Akademiker Hadschybey Sultanov (1921-2008) geboren.
1928 – wurde berühmter Politiker, Doktor der Rechtswissenschaften Murtus Aleskerov geboren.
1957 – wurde Doktor medizinischen Wissenschaften, Asad Aliyev geboren.
1993 – starb hervorragender Kinoregisseur („Sein großes Herz“, „Die Sterne löschen nicht aus“), Drehbuchautor Ajdar Ibrahimov (29.4.1919-1993).
1994 – in Baku, im Palast „Gulustan“ fand die Unterzeichungszeremonie des internationalen Vertrags  über die Bearbeitung der Erdölfelder „Aseri“, „Tschirag“ und „Guneschli“ statt.
1994  -  Unterzeichung des „Vertrages des Jahrhunderts“ 
1994 – nach dem Erlass des Präsidenten Aserbaidschans wurde 20. September des Berufsfests von Erdölarbeiter erklärt.
21. September
1493 – wurde hervorragender Vertreter der klassischen bildenden Kunst von Aserbaidschan Nisameddin Sultan Mahammad (1493-1555) geboren.
1865 – wurde einer der Begründer des Aserbaidschanischen professionellen Theaters, Schauspieler und Pädagoge Dschahangir Seynalov geboren.   
1938 – wurde Dichter, Schriftsteller Nurangis Gun geboren.
1959 – im Dorf Salimchan des Bezirks Agstafa wurde verdienter Wissenschaftler, Professor Nisami Dschafarov geboren.
1991 – Präsident vom Russland Boris Jelzin und Präsident vom Kasachstan Nursultan Nasarbayev kamen in Baku für die  Vermittlung in der Regelung des armenisch-aserbaidschanischen Konflikts an.
1992 – letzte Teilen der Grenzschutztruppen vom Russland (ehemalige UdSSR) begannen das Territorium von der Autonomen Republik Nachitschevan vom Aserbaidschan zu verlassen.
1993 – nach dem Beschluss vom Milli Medschlis (Parlament) wurde von 2. April 1993 auf dem Territorium Aserbaidschans wirkender Notstand liquidiert.

22. September
1876 – in Schuscha wurde berühmter Chanende, unter Pseudonym „Segah Islam“ berühmter verdienter Artist  Islam Abdullayev geboren. 
1909 – einer der ersten Filmkünstler, Regisseur Samad Mardabnov geboren.
1918 – Regierung der Volksrepublik traf die Entscheidung über die Ausgabe der Nationalwährung – Manat (Baku Bonen).
1920 – Aserbaidschanische Bolschewistische Regelung (Zeitweiliges Revolutionskomitee) traf die Entscheidung über die Bildung der zeitweiligen örtlichen Regierungsorganen auf dem Territorium Aserbaidschans – die Komitees für Armte.
1920 wurde Teilnehmer des zweiten Weltkriegs, Volksheld vom Frankreich Ahmadiyya Dschabrayilov geboren. 
1929 – wurde verdienter Wissenschaftler, Philosoph Hasan Schiraliyev  (22.09.1929 - 30.11.1997) geboren.
1929 – Geburtstag des Obersekäters von in der Türkei wirkenden Aserbaidschanischen Kulturkreises Ahmed Bey Kadschar (1929-16.5.2005).
1990 – die von Aserbaidschan ausgewählte Abgeordnete vom Obersowjet der UdSSR  und aufnehmend den Anruf an Regierung von UdSSR forderten die politische Bewertung der Zwangsdeportation der aserbaidschanischen Bevölkerung aus Armenien.
2008 – fand 13. Kongress der aserbaidschanischen Lehrer statt. 

23. September
494 J. v. u. Z. – nach den historischen Quellen, wurde die alte Stadt von Aserbaidschan Gandscha begründet.
1910 – wurde einer der berühmten Literaturwissenschaften, Schriftsteller, Dramaturg, verdienter Künstler Sabit Rahnman geboren. 
1914 – in Schuscha wurde Akademiker der Aserbaidschanischen Nationalen Wissenschaftsakademie, erste aserbaidschanische Frau Doktor der biologischen Wissenschaften, Valida Tutayuq (23.09.1914 - 12.11.1980) geboren.
1928 – wurde berühmte Opersängerin, Volksschauspieler Firangis Ahmadova geboren.
1929 – wurde verdienter Künstler, Schriftsteller Afgan Asgarov geboren.
1969 – wurde Dichter, Publizist Ulvi Bunyadsade (23.09.1969-20.01.1990) geboren.
 1970 -  starb hervorragender Schriftsteller-Dramaturg, Drehbuchsautor Sabit Rahman (Sabir Mahmudov, 26.3.1910-1970).
1989 – wurde vom Obersowjet der Aserbaidschanischen SSR das Verfassungsgesetz  “Über staatliche Souveränität der Aserbaidschanischen SSR” verabschiedet.
1991 – in der Stadt Jelesnovodsk (Russland, Nordkaukasus) durch Vermittlung vom Präsidenten vom Russland Boris Yelzin und Präsidenten vom Kasachstan Nursultan Nasarbayev fand das Treffen zwischen  den Leitern vom Aserbaidschan und Armenien Ayas Mutallibov und Levon Ter-Petrosyan statt.
1992 – Aserbaidschanische Republik baute die diplomatischen Beziehungen mit Vietnam und Albanien auf.
2002 – während des Moskau-Besuchs des Präsidenten Heydar Aliyevs wurde zwischen Russland und Aserbaidschan den Vertrag über die Teilung des Grundes des Kaspischen Meers geschlossen.   

24. September
1857 – wurde erster Chemiker vom Aserbaidschan Movsum Bey Chanlarov geboren.
1992 –im Ergebnis der Kämpfen gegen die Okkupation von armenischen Streitkräften wurde vom Aserbaidschan eine der großen Aufenthaltsorte in Bergkarabach – Zentrum des Bezirks Chodschavend (Martuni) befreiet.
1992 – wurden zwischen der Republik Aserbaidschan und Indonesien diplomatische Beziehungen aufgebaut. 
1993 – gehörte Aserbaidschan zu der Gemeinschaft der Unabhängigen Staaten (GUS) an. 1994 – Präsident vom Aserbaidschan Heydar Aliyev im Zusammenhang mit der Lage im Land endete sich ans Volk im Fernsehen. 
2003 – Ministerpräsident vom Aserbaidschan Ilham Aliyev trat auf 58. Tagung der Vollversammlung von UNO in Neu-York auf.  

25. September
1890 – wurde Folklorist Abdulgasym Huseynsade (1890 - 2.9.1988) geboren. 
1906 -  wurde verdienter Schauspieler vom Aserbaidschan und Turkmenistan Chanlar Chagverdiyev geboren.  
1913 – wurde lange Zeit Obermaler des Dramatischen Theaters gewesener Theatermaler Nusret Fatullayev (1913-1.10.1987) geboren. 
1918- Die Regierung der Aserbaidschanischen Demokratischen Republik traf die Entscheidung über die Ausgang ersten Nationalscheinen. 
1928- wurde einer der berühmten Kinematographen verdienter Künstler Arif Babayev geboren.
1935 – wurde Literaturwissenschaftler Asif Asifafandiyev (Asif Ata) (1935 - 06.06.1997) geboren.
1946 – einer der berühmten Vertreter der modernen Literatur vom Aserbaidschan, berühmter Dichter Nusrat Kasamanly  (1946-2003 ) geboren.
1993 – in den Rahmen des Gipfels der Häupter der GUS-Länder in Moskau fanden erste unter vier Augen Treffen der Präsidenten vom Aserbaidschan und Armenien Heydar Aliyev und Levon Ter-Petrosyan statt.
1997 - erster offizieller Besuch des Präsidenten Heydar Aliyevs in Italien.
1998 –  fand 10. Kongress der aserbaidschanischen Lehrer in Baku statt. 
1999 – Staatssekretär der Vereinigten Staaten Madlen Olbrayt sendete dem Präsidenten vom Aserbaidschan Heydar Aliyev einen Brief und bat um die mütiger Stufen für die Kompromiss in der Regelung des Bergkarabachischen Konflikt.
 
26. September
1141- in Gandscha wurde genialer Dichter und Denker vom Aserbaidschan geboren.
1897 – in Schuscha wurde berühmter, lyrischer dramatischer Tenor Bülbül geboren.    
1918 – die Wiederherstellung der Regierung der Aserbaidschanischen Volksrepublik auf dem ganzen Territorium unter der Leitung die Militäroperationen fortsetzten Nuru Pascha versetz Kaukasische Islamische Truppe im Garabach einen Stoß den armenisch-daschnak Truppen.
1943 – wurde berühmter Übersetzer und Journalist, Preisträger «Gysyl Galam» Natig Safarov geboren. 
1950 – Geburtstag des Volksschauspielers, Kamantscha-interprets Fachraddin Dadaschov.
1961 – starb großer Sänger, Volksartist von UdSSR Bülbül (Murtusza Msmmsdov, 22.6.1897 - 1961).
1991 – Armenische Diversante verübten nächsten Terrorakt gegen den Aserbaidschaner im Garabach.
2002 – auf der Parlamentsassemblee des Europarats wurde erste Deklaration über die Militäragression und Okkupationspolitik Armenien  gegen Aserbaidschan (AŞPA) aufgenommen.
2008 –in New-York, während der 63- Tagung der Vollversammlung der UNO trafen sich die Außenminister von Aserbaidschan, von der Türkei und von Armenien Elmar Mammadjarov, Ali Babadschan und Eduard Nalbadjan.

27. September
Heute ist internationaler Tourismustag. 
1534 – fand erster Zug der Osmanischen Truppe unter der Leitung von Sultan I Suleyman (gesetzlich) auf die aserbaidschanischen Böden statt.
1911 – begann in Baku der Druck der Tateszeitung der öffentlich-politischen, literaturischen Zeitung „Kavkasly“.
1911 -  wurde berühmter aserbaidschanischer Biologe, Akademiker, verdiener Wissenschaftler Alekber Guliyev geboren. 
1914 – wurde in Tabris aserbaidschanischer Dichter Mahammad Biriya geborn.
1991 – im Aserbaidschan wurde  nach der Aserbaidschanischen Kommunistischen Partei die Tätigkeit der Kommunistischen Jugendlichen Organisation – Komsomol liquidiert. 1994 – für die Teilnahme an der 49. Tagung der Vollversammlung der UNO in New-Yok sich aufgehaltenerPräsident Heydar Aliyev  traf mit dem Präsidenten Bill Klinton.

28. September
616 – wurde der machtvolle Herrscher der alten aserbaidschanischen Staates Albanien Dschawanscvhir (616-669)  geboren.  
1908 – in Ardebil wurde der hervorragender Vertreter der aserbaidschanischen Literatur des 20. Jh., Schriftsteller-Literaturwissenschaftler, verdienter Wissenschaftler Mir Dschalal geboren.  
1912 – in Zarenrussland begannen die Wahlen in IV Staatsduma. Im Gegensatz zu den ersten zwei Dumen, endete die III Duma ihrer Dienstzeit (5 Jahre) völlig.
2001 – auf dem Kongress in den USA wurde die Korrektur Nr. 907über die Liquidation des Verbots für Hilfssendung dem Aserbaidschan  (wurde im 1992 aufgenommen) erneuert.

29. September
1833 – in Schuscha wurde der aserbaidschanische Dichter, Philologe, Maler, Kalligraph und Musikwissenschaftler Mirmohsun Navvab geboren.  
1919 – auf der Versammlung des Parlaments der Aserbaidschanischen Demokratischen Republik wurde das Statut der Baku Staatlichen Universität bestätigt. 
1991 – der Präsident Ayas Mutallibov verabschiedete den Erlass über die Bildung der Verteidigungsrat der Republik Aserbaidschan.  
1994 – der Präsident vom Aserbaidschan Heydar Aliyev trat um ersten Mal an der Vollversammlung der UNO auf. 
1994 – in Baku wurden der Vizepräsident des Parlaments  Afiyaddin Dshalilov und der Leiter der speziellen Verwaltung beim Präsidenten, der OberstSchamsi Rahimov getötet.  2001 – in Baku während des Treffens der Präsidenten Heydar Aliyev und Eduard Schevarnadse wurde zwischen Aserbaidschan und Georgien das Abkommen über den Transit des Gases „Schahdenis“ (Projekt der Gasleitung Baku-Tbilisi-Dscheychan) unterzeichnet.  

30. September
1139 – in Gandsha geschah das Erdbeben. 
1884 – in Schuscha wurde  berühmter Komponist, verdienter Künstler Sulfugar Hadschybeyov geboren.
1894 – wurde einer der verdienten Anhänger der Traditionen von Fisuli – der Dichter, verdienter Künstler Alaga Vahid geboren. 
1903 – wurde der Literaturwissenschaftler und  Prosaist Ahliman Achundov geboren.  
1920 – in Moskau wurde zwischen Sowjetischem Rußland und Aserbaidschanischen Sowjetischen Sozialistischen Republik den Vertrag über die militär-wirtschaftliche Union unterzeichnet. 
1920 – wurde Kinoregisseur, verdienter Künstler Latif Safarov geboren. 
1928 – wurde hervorragender Wissenschaftler, Akademiker, verdiente Wissenschaftler im Bereich der Technik Asad Mirsadschansada geboren.
1990 – fanden die Wahlen in den Obersowjet und örtlichen Sowjet der Volksabgeordneten der Aserbaidschanischen SSR statt. Zum ersten Mal fanden die Wahlen auf dem alternativen Grund und in den Bedingungen des Mehrparteiensystems.  2002  - Verabschiedung eines Gesetzes über Staatssprache der Republik Aserbaidschan. 



Oxunub: 63858



Azərbaycan Televiziyaları
İnternet Radio